INFORMATIONSVERANSTALTUNG

Die Pläne der SRG im neuen Meret-Oppenheim-Hochhaus

 

 

Anfang 2019 soll das 25-stöckige Meret-Oppenheim-Hochhaus der Architekten Herzog & de Meuron neben dem Bahnhofausgang Gundeldinden bezogen werden. Dort werden auch 280 SRG-Mitarbeitende Radio- und TV-Beiträge produzieren. SRF-Projektleiter René Schell und Studioleiterin Barbara Gysi informieren über das Neubauprojekt und speziell über die Pläne von SRF.

 

Mittwoch, 26. April 2017, 18:00 bis ca. 20:00

Radiostudio Basel, Novarastrasse 2, Treffpunkt an der Porte

(Tram Nr. 15 bis Haltestelle Studio Basel)

Kostenlose Veranstaltung

Maximal 80 Teilnehmende, Berücksichtigung der Anmeldungen nach Eingang, NQVG-Mitglieder haben Priorität

 

Verantwortlich: Sylvia Scalabrino

Anmeldung bis 12. April bei Sylvia Scalabrino, Tel. 079 306 11 84, sylvia.scalabrino@bluewin.ch


 


Vormerken!

 

General-Versammlung des NQVG

  

Donnerstag, 27. April 2017, 19:00 

 

Weitere Informationen folgen

 


 

a1

a14

a15

a8

Fotos: Beatrice Isler

  

Sie...

 

sind neu ins Quartier gezogen und möchten Ort und Leute kennenlernen?

 

wünschen sich sichere Schulwege und attraktive Freiräume für sich und Ihre Kinder?

 

sind betagt und möchten sich im Quartier sicher bewegen können?

 

sind an der Quartierentwicklung interessiert?

 

haben Interesse an Kultur, an spannenden Stadtführungen und Begegnungen?

 

 

Wir...

 

geben Ihnen eine Stimme.

 

verstehen uns als Interessenvertretung der Quartierbevölkerung, sind unabhängig sowie parteipolitisch und konfessionell neutral.

 

arbeiten alle ehrenamtlich.

 

stehen im engen Kontakt mit Politik und Verwaltung, anderen Vereinen und dem Gewerbe und bringen Quartieranliegen offensiv ein.

 

sind Anlaufstelle und Klagemauer für alle Fragen und Probleme rund ums Quartier.

 

   

So können Sie sich engagieren

   

Sie können Mitglied werden und damit den Verein ideell und durch einen Jahresbeitrag stärken.

   

Sie können als Mitglied in der Planungs- oder der Kulturgruppe mitarbeiten oder bei anderen Aktivitäten mithelfen.

   

Sie können uns mit Spenden unterstützen, denn wir finanzieren unser Engagement ausschliesslich durch bescheidene Mitgliederbeiträge.

 

 

          

Sie können uns auch auf Facebook folgen! Unsere Facebook-Gruppe ist öffentlich, Sie können jederzeit beitreten und auch mitdiskutieren.